Motiviert Studieren – Finde dein wahres Warum!

Motiviert studieren - Tipps für ein motiviertes Studium

Inhalt:

Du liest diesen Artikel, weil du einen erfolgreichen Uniabschluss anstrebst. Dir ist bewusst, dass du für jede bevorstehende Prüfung lernen musst. Da dies jedoch nur selten Spaß macht, brauchst du nachhaltige Motivation. Nur wächst diese nicht auf Bäumen. Die musst du dir erarbeiten.

Die drei Fragen von Simon Sinek

Der Motivationstrainer Simon Sinek kann uns da weiterhelfen. Er motiviert nicht nur Schüler oder Studierende. Er hat den viel schwierigeren Job, Führungskräfte und deren Mitarbeiter voranzutreiben! Regelmäßig schafft er es mit den folgenden drei Fragen:

1. Was machst du?
2. Wie machst du es?
3. Warum machst du es?

Diese Fragen solltest du dir immer wieder stellen. Die ersten beiden Fragen sind meist leicht zu beantworten: „Was machst du?“ – Ich lerne bzw. möchte lernen. Die Allgemeinheit weiß auch, wie man lernt. Dadurch, dass du weißt „wie man es macht“, steigerst du deine Motivation. Denn so kommst du schneller  voran  und lernst effektiv! Doch die letzte Frage: „Warum machst du es“, bleibt oft auf der Strecke. Dabei ist die Antwort auf genau diese Frage dein stärkster Katalysator! Mache dein Warum zum Zentrum deiner Handlungen.

Warum willst du lernen?

Natürlich lernt man, um die Prüfung zu bestehen. Das ist aber noch nicht alles. Es geht um viel mehr als nur um die Prüfung. Vielleicht kennst du noch Sätze von deinen Lehrern,  wie „Man lernt nicht für die Klausur, sondern fürs Leben“. Damit haben sie Recht. Doch was genau sie meinen, sagen sie mit dieser Redewendung nicht. Denn es geht um dein wahres Warum – und das kannst du nur individuell für dich erkennen! Frage dich daher weiter: Warum willst du die Prüfung und dein Studium bestehen? Was ist der eigentliche Grund für dein Studium oder dein Abitur? Nur dann, wenn du dein Warum gefunden hast, steigt deine Motivation, dich auch mit unbequemen und uninteressanten Themen zu befassen. Nur dann, wenn du dein Warum gefunden hast, setzt du dich noch mehr mit Lernstrategien und Lerntechniken auseinander und erreichst dein Ziel mit Mühelosigkeit und nur dann, nimmst du dir gerne Zeit fürs Lernen im Studium oder für das Schreiben und Lektorat und Korrekturlesen deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation.

Motivation ist subjektiv

Beim Studieren ging es mit vor allem darum, mir selbst zu beweisen, dass ich nicht dumm bin. Viele Lehrer haben mir während meiner Schulzeit gesagt, dass sie mich für dumm halten. Das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und sie vom Gegenteil überzeugen. Dies hat mich jeden Tag angetrieben, auch bei schwierigen Prüfungen nicht aufzugeben. Da mir mein Studium zusätzlich die Möglichkeit bot, ins Ausland zu gehen und mich mit Themen zu beschäftigen, die mir spannend erscheinen, war es genau die richtige Wahl.

Meine Kollegin Mirjam wollte ihr Psychologiestudium abschließen, um die die maximale berufliche Freiheit zu haben, flexibel alle paar Jahre auch etwas anderes machen zu können. Sogar dann, wenn ihr Statistik zu den Ohren wieder herauskam, war ihr klar, dass sie diese Hürde überwinden muss, um ihren Traum von Freiheit im Beruf leben zu können. Das hat sie motiviert.

Motivationstipps

Du bist gerade ins Schlucken gekommen, weil du dein Studium noch nicht so reflektiert hast wie Mirjam und ich? Dann wird es jetzt höchste Zeit!

So gelingt es:

  1. Reflektiere, was du tust und wie du es tust.
  2. Finde heraus, warum dir lernen beim Erreichen deiner Ziele hilft.
  3. Lies Simon Sineks Buch oder sieh dir seinen Ted Talk an.

Dies ist nur einer von vielen super effektiven Motivations-Hacks, die dir dein Studium erleichtern können. Wenn du weitere Tipps möchtest, findest du die in unserem kostenlosen E-Book „Die Besten Study-Hacks der Welt – Teil 1 – Motiviere deinen inneren Schweinehund“. Das kannst du dir kostenlos auf der Website von Motiviert Studiert herunterladen.

Dein wahres Warum herauszufinden ist enorm wichtig, denn es gibt dir den wichtigsten Grund, weshalb du jede Prüfung motiviert rocken solltest! Egal wie schwierig oder unwichtig der Prüfungsstoff erscheint, er führt dich am Ende zu deinem großen Ziel – egal, ob das dann die Bachelorarbeit, Masterarbeit oder sogar eine Promotion mit dem Verfassen einer Dissertation ist.

Über Daniel:

Daniel ist seit sieben Jahren Dozent an der Uni Greifswald. Trotz seiner Witze  und seines gelegentlich hervorstechenden ostdeutschen Dialekts, hat er 2015 den Lehrpreis für die Vortragsreihe „Wenn ich die Uni geschafft habe, schaffst du sie erst recht!“ – gewonnen. Seit Anfang 2016 ist er auf dem YouTube Kanal Motiviert Studiert zu sehen.

Folgende Artikel könnten Dir auch noch gefallen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de